Kursnummer                 024

Kurskategorie              Spiritualität


Gartenkunst und Gartenlust


Eine mit Diapositiven reich bebilderte Einführung in die Geschichte der europäischen Gartenkunst an ausgewählten Beispielen
Für das Mittelalter stehen exemplarisch: Der sakrale hortus conclusus als Mariensymbol, der profane Lustgarten und der Minnegarten. Als literarischer Hintergrund dienen u. a.die Genesis und das Hohelied Salomons. Für die Renaissance werden die Gärten der Medici in und um Florenz besprochen mit einem Ausblick auf den hortus eystettensis auf der Willibaldsburg / Eichstätt. Versailles und die Zitate von Schönbrunn bis Weikersheim stehen für den absolutistischen Barock Ludwigs XIV. Der englische Landschaftspark am Beispiel von Stowe und Wörlitz sowie Kinder- und Schrebergarten führen hin zu Russell Page und das „Festival des Jardins“ in Charmont-sur-Loire.

 

 

Kursgebühr: 50,00 €

zuzüglich Mittagessen und Kaffee/Kuchen

ReferentIn

Luck v. Claparède, Prof. Dr. Melanie - Greding

Geb. 1943, Kindheit und Jugend in Deutschland und Südafrika. Nach dem Abitur Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie und Kirchengeschichte in Freiburg, Wien, Paris und Basel, dort 1969 Promotion über Profane Malerei des Mittelalters. Stationen in Denkmalpflege und Gymnasialunterricht. 28 Jahre Lehre der Kunstgeschichte, Klosterbaukunst und Gartenkunst an der Jade-Hochschule Oldenburg, 10 Jahre Gastprofessuram Virginia Polytechnic Institute, USA. Akademische Reisen und öffentliche Vorträge, vor allem „Kunstpredigten“. Publikationen. Seit 2011 wohnhaft in Greding.

Veranstalter                 Benediktinerabtei Plankstetten

Zeitlicher Ablauf der Veranstaltung

Datum/Uhrzeit: 14.04.2018 10:00–17:00 Uhr

Freie Plätze                   Plätze frei!

Anmeldeschluss            10.04.2018


Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

Zur Übersicht